Garmisch-Partenkirchen

Warnung vor Betrüger:

GAP - Die Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen warnt vor einem 53-jährigen
Mann aus Seehausen am Staffelsee, der erst in Murnau und nun auch im Kreisort
versucht hat Verkehrsteilnehmer zu betrügen. Die Masche ist dabei immer dieselbe.
Auf Supermarktparkplätzen täuscht der Mann gegenüber Fahrzeugführern vor, beim
Ausparkvorgang soeben von diesen angefahren worden zu sein. Dabei beklagt er
meist die Beschädigung seiner Jacke und verlangt vom Lenker des Fahrzeuges
Schadensersatz. Eine Unfallaufnahme durch die Polizei oder die Meldung an die
Versicherung lehnt der 53-Jährige grundsätzlich ab und beharrt auf eine
Schadensregulierung in Bar.
Aufgrund der Anzeigenerstattung eines 83-jährigen Garmisch-Partenkirchners
konnte der Betrüger zwischenzeitlich überführt werden.
In derartigen Fällen wird empfohlen sich direkt vom Ort des Geschehens aus mit der
Polizei in Verbindung zu setzen und bei Schadensregulierungen in Bar äußerst
vorsichtig zu sein.

Polizei Garmisch-Partenkirchen | Bei uns veröffentlicht am 15.02.2016


Hier in Garmisch-Partenkirchen Weitere Nachrichten aus Garmisch-Partenkirchen

Karte mit der Umgebung von Garmisch-Partenkirchen

Garmisch-Partenkirchen

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz
Wenn Sie eine eigene Homepage besitzen, wäre es sehr nett, wenn Sie www.bayregio-garmisch-partenkirchen.de mit einem Link unterstützen.