Garmisch-Partenkirchen
Nachrichten Garmisch-PartenkirchenNachrichten Umgebung Veranstaltungen Archiv Garmisch-Partenkirchen
Kostenlose Kleinanzeigen
Die neuesten Kleinanzeigen aus Garmisch-Partenkirchen und näherer Umgebung:

Haushaltshilfe /Seniorenbetreuung
Suche Arbeit Als Seniorenbetreuung/ Haushaltshilfe oder Putzfee. Erfahrungen ...
Wallgau - 12.12.2019

Barocksofa und Barockstuhl
Neu gepolstertes Barocksofa und passendem Stuhl aus Platzgründen ...
Garmisch-Partenkirchen - 11.12.2019

Werkzeugschränkchen , antik
19. Jahrhundert Sehr gut erhalten günstig zu verkaufen.
Eschenlohe - 11.12.2019

Medizinische Fachangestellte ...
Wir sind eine orthopädische Gemeinschaftspraxis mit Standorten ...
Garmisch-Partenkirchen - 28.11.2019

Erdgeschosswohnung
Ehepaar mit gesichertem Einkommen sucht EG-Wohnung, 80-100 qm, ...
Garmisch-Partenkirchen - 03.09.2019

VERMISST
VERMISST Entlaufener Schäferhund in Arzl im Pitztal/Tirol Seit ...
Mittenwald - 19.08.2019

Weitere Kleinanzeigen und kostenlos inserieren ...

Sicherheitslage im Bereich der PI Garmisch-Partenkirchen

Die Bürgermeister der Gemeinden im Bereich der PI Garmisch-Partenkirchen wurden kürzlich zum ersten gemeinsamen Sicherheitsgespräch zur Polizeiinspektion eingeladen.
In einer gemeinsamen Runde mit Führungskräften der Polizeiinspektion und der Kriminalinpolizeiinspektion stellte Polizeidirektor Thomas Kirchleitner den Bürgermeistern Thomas Schmid, Andreas Hildebrandt, Martin Wolhketzetter und Georg Kuba die Sicherheitslage in ihren Gemeinden ausführlich dar.
Diese kann als sehr zufriedenstellend gesehen werden. Vergleicht man die Entwicklung der letzten vier Jahre, so ist eine rückläufige Tendenz der Gesamtstraftaten zu erkennen. Im 10-Jahresvergleich gab es keine derartig erfreuliche Kriminalstatistik.

Kriminalität:

Insgesamt wurden 1873 Straftaten erfasst, was einer Abnahme von 78 Fällen oder 4,1 % gegenüber dem Vorjahr entspricht.
Dabei konnten 57,5 % aufgeklärt werden, was einer Steigerung von 4,2 % entspricht.
Den größten Anteil der Straftaten nehmen dabei Delikte wie Diebstahl (528), Betrug (473) und Sachbeschädigungen (341), gefolgt von Körperverletzungen (244) ein.

Jedoch gelang es aufgrund fortwährender polizeilicher Präsenz und Prävention die Zahl der Eigentumsdelikte um 18 % zu senken.
Die Sachbeschädigungen haben sich leider auf einem relativ hohen Niveau eingependelt. Aber gerade Sachbeschädigung und Diebstahl sorgen neben dem entstandenen finanziellen Schaden für eine Schwächung des Sicherheitsgefühls in der Bevölkerung.
Hier möchte die PI Garmisch-Partenkirchen verstärkt ansetzen, gerade dieses Sicherheitsgefühl zu stärken. Dabei sind die Beamten auch auf Hilfe der Bevölkerung angewiesen, neben der Auswertung der Spuren sind es nämlich diese Hinweise, die oft den entscheidenden Durchbruch bringen.

Erfreulicherweise gab es keine Straftaten gegen das Leben zu vermelden, und auch die Betäubungsmitteldelikte sind mit 102 auf einem eher durchschnittlichen Wert.

Verkehr:

Die Zahl der Verkehrsunfälle ist im Jahr 2012 leicht auf 1198 gestiegen. Bei den 150 Verkehrsunfällen mit Personenschaden kamen bedauerlicherweise 2 Personen ums Leben, 65 zogen sich schwere und 128 Personen leichte Verletzungen zu.
20 Unfälle ereigneten sich unter Alkoholeinfluss, dabei wurden 10 Personen verletzt, dies entspricht einem Rückgang von 37,5 %
Das Hauptaugenmerk der PI Garmisch-Partenkirchen liegt daher auf einer weiteren Senkung dieser Unfallzahlen, denn jeder Unfall unter Alkoholeinfluss ist einer zu viel und muss verhindert werden.

Veranstaltungen:

Durch die Beamten der Inspektion wurden im vergangenen Jahr 83 Veranstaltungen betreut, dabei wurden insgesamt 489 Beamte eingesetzt. Diese große Anzahl von Veranstaltungen konnte teilweise nur durch Unterstützung der Bereitschaftspolizei bewältigt werden.
Highlights waren auch im vergangenen Jahr die Veranstaltungen wie Neujahrskispringen, der Alpine Ski Weltcup, das BMW Motorradtreffen, das Hornschlittenrennen und mehrere Rad- und Laufveranstaltungen.
Auch hochgestellte Personen und Politiker mussten bei offiziellen und inoffiziellen Anlässen geschützt werden.
Hier betonte Kirchleitner die ausgesprochen gute Zusammenarbeit mit den Ordnungsämtern und den Rettungsdiensten, Feuerwehren und THW.

Alpingeschehen:

Die Alpinpolizisten der Dienststelle mussten im vergangenen Jahr 26 Ski- und Rodelunfälle mit zum Teil nach Kollisionen schwer verletzten Personen bearbeiten. Außerdem gab es 16 Bergunfälle mit 8 Bergtoten im Landkreis, die durch Polizeibergführer der PI Garmisch-Partenkirchen und der Polizeistation Oberammergau aufgenommen wurden.


Neben dem Einsatz- und Kriminalitätsgeschehen informierte der Dienststellenleiter Thomas Kirchleitner die Bürgermeister auch über die Personalausstattung und Organisation der PI Garmisch-Partenkirchen.
Wichtig sind ihm ein reger Austausch mit den Gemeinden und anderen Sicherheitsbehörden, etwa dem Landratsamt, damit man für Großereignisse und eventuelle Schadenslagen gerüstet ist, um der Bevölkerung ein Höchstmaß an Sicherheit zu garantieren.

Die Bürgermeister der vier Gemeinden zeigten sich sehr angetan von der gemeinsamen Runde, in der neben Abteilungsleitern der PI Garmisch-Partenkirchen auch Vertreter der Kriminalpolizeistation teilnahmen, die die Sicherheitslage aus ihrer Sicht ergänzend darstellten.




Polizei Garmisch-Partenkirchen | Bei uns veröffentlicht am 25.04.2013 | Aktualisiert am 25.04.2013


Hier in Garmisch-Partenkirchen Weitere Nachrichten aus Garmisch-Partenkirchen

Karte mit der Umgebung von Garmisch-Partenkirchen

Garmisch-Partenkirchen

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz