Garmisch-Partenkirchen
Nachrichten Garmisch-PartenkirchenNachrichten Umgebung Veranstaltungen Archiv Garmisch-Partenkirchen
Kostenlose Kleinanzeigen
Die neuesten Kleinanzeigen aus Garmisch-Partenkirchen und näherer Umgebung:

Senioren Tagesbetreuung
Suche für 76 jährigen, männlich, Parkinsonkrank Tagesbetreuung. Wohnung ...
Krün - 29.03.2020

2 Zi.-Whg.von angenehmen ...
Ländlich ,ruhig und gemütlich mit Blick ins Grüne sucht eine angenehme ...
Eschenlohe - 19.03.2020

Handwerksmeister, 55, sucht
Handwerksmeister sucht neuen Wirkungskreis in Vollzeit oder Teilzeit ...
Garmisch-Partenkirchen - 10.03.2020

Wohnung gesucht in Mittenwald
Hallo! Wir sind auf der Suche nach einer 3 bis 4 Zimmer-Wohnung ...
Mittenwald - 22.02.2020

Arzthelferin/Pfleged iensthelferin/ ...
Ich(Dame,60 Jahre, 55 jahre in Deutschland lebend) unterstütze ...
Garmisch-Partenkirchen - 11.02.2020

2-3 Zimmerwohnung in Mittenwald ...
Hallo! Mein Partner und ich suchen eine 2-3 Zimmerwohnung in ...
Mittenwald - 19.01.2020

Haushaltshilfe /Seniorenbetreuung
Suche Arbeit Als Seniorenbetreuung/ Haushaltshilfe oder Putzfee. Erfahrungen ...
Wallgau - 12.12.2019

Barocksofa und Barockstuhl
Neu gepolstertes Barocksofa und passendem Stuhl aus Platzgründen ...
Garmisch-Partenkirchen - 11.12.2019

Werkzeugschränkchen , antik
19. Jahrhundert Sehr gut erhalten günstig zu verkaufen.
Eschenlohe - 11.12.2019

Weitere Kleinanzeigen und kostenlos inserieren ...

Nötigung im Straßenverkehr – Aus Wut zugeparkt

Bereits am 29.01.2020 kam es in der Schmiedstraße in Garmisch-Partenkirchen zu einem sog. Aggressionsdelikt im Straßenverkehr.
Ein Anlieferfahrzeug stand hierbei im Zulieferbereich einer dort ansässigen Gaststätte und lieferte seine Waren aus. Ein Anwohner, welcher hierdurch nicht sofort in seinen Hof einfahren konnte, parkte das Lieferfahrzeug, ganz offensichtlich aus Wut hierrüber kurzerhand zu und verabschiedete sich bei dem in diesem Moment erscheinenden Auslieferer mit den Worten „Viel Spass beim Ausparken“ , um in seinem Wohnanwesen zu verschwinden und erst geraume Zeit später zurück zu kehren.
Dem Auslieferer der somit seiner weiteren Arbeitsausübung nicht nachkommen konnte, blieb nichts anderes übrig als zu warten. Die von anderen Kunden bestellten Waren, konnten somit erst verspätet bzw. erst am nächsten Tag ausgeliefert werden.
Nicht nur deswegen, dass in der rechtsverbindlichen Straßenverkehrsordnung von allen Verkehrsteilnehmern gegenseitige Vorsicht und Rücksichtnahme eingefordert wird, sondern auch weil das Verhalten des Anwohners den Straftatbestand einer Nötigung im Straßenverkehr verwirklicht, wurde durch die Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen ein Ermittlungsverfahren gegen den Garmisch-Partenkirchner eingeleitet.

Polizei Garmisch-Partenkirchen | Bei uns veröffentlicht am 09.02.2020


Hier in Garmisch-Partenkirchen Weitere Nachrichten aus Garmisch-Partenkirchen

Karte mit der Umgebung von Garmisch-Partenkirchen

Garmisch-Partenkirchen

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz